Forschungsschwerpunkte

Literaturgeschichte (18.–21. Jahrhundert)

  • Literatur, Popularphilosophie und Anthropologie 1750–1800
    • Platner, Garve, Lichtenberg, J.M.R. Lenz
  • Literatur und Philosophie zwischen Wiener Kongress und Revolution 1848/49 (Vormärz)
    • Gutzkow, Heine, Junges Deutschland, Junghegelianismus, Stifter
  • Literatur der Klassischen Moderne (Expressionismus, Weimarer Republik, NS-Diktatur)
    • Benn, Becher, Boldt, Hasenclever, Ernst Jünger, Kästner, Lasker-Schüler, Lichtenstein, Thomas Mann
  • Literatur der Nachkriegszeit und Gegenwartsliteratur
    • Heißenbüttel, Kaléko, Arno Schmidt, Biller

Wissenschaftsgeschichte (19.–20. Jahrhundert)

  • Literaturgeschichtsschreibung und Romantik-Rezeption im 19. Jahrhundert
    • Gervinus, Prutz, Hettner, Haym, Rosenkranz, Vischer
  • Positionen der Wissenschaftsgeschichte im 20. Jahrhundert
    • Schücking (Literatursoziologie), Hermann Kunisch (Literaturwissenschaft und Gegenwartsliteratur), Jauß (Sozialgeschichte als Rezeptionsgeschichte)

Literaturtheorie und Methodologie der Literaturwissenschaft

  • Bourdieus Feldtheorie
    • Sozial- und Symbolsystemebene der Literatur, Vergleich mit anderen Theorieoptionen: Systemtheorie, Diskursanalyse, Rezeptionstheorie und Hermeneutik
  • Literaturwissenschaft zwischen kulturwissenschaftlicher Erweiterung und Rephilologisierung
    • Literatur und Recht, Literarische Anthropologie, Editionsphilologie

Wegweiser