Betreute Dissertationen

Die Doktorandinnen und Doktoranden, deren Projekte hier in der Form von Arbeitstiteln und Abstracts einsehbar sind, freuen sich über jede Form der wissenschaftlichen Kooperation. Bitte nehmen Sie Kontakt mit ihnen auf – egal, ob Sie Anregungen geben möchten oder sich Impulse für eigene Arbeiten erhoffen.

Eva-Maria Pior: Der literarische Titel – Funktionsweisen im intertextuellen Diskurs der Romantik und des Naturalismus

Jeder literarische Text trägt einen Titel, der ihn beschreibt und identifiziert. Titel sind nicht nur die meistzitierten Teile des Textes, sondern können auch unabhängig vom Text als eigenständige Funktionsträger betrachtet werden … → Weiterlesen

Susanne Heßdörfer: Literarische Kinder. Zur Funktion des Kindes in Thomas Manns Kunstdiskurs

Thomas Mann zeichnet durch sein gesamtes Werk hindurch einander ähnelnde Kinderfiguren, die dennoch charakteristischen Veränderungen unterliegen. Sie greifen bestehende literarische Traditionen auf, aber auch Autobiographisches, und sind innerhalb des Gesamtwerks durch leitmotivische Merkmale miteinander verbunden … → Weiterlesen

Christina Rank: Die Bedeutung des Essays für die Entwicklung der literarischen Moderne – Thomas Mann, Gottfried Benn und Franz Blei

Lyrik, Prosa und Dramatik – diese Gattungstrias bestimmt bis heute die Literaturwissenschaft. Textgattungen wie der Essay, die sich diesem Begriffsraster entziehen, haben darunter zu leiden. Obwohl er definitorisch kaum zu fassen ist, spielt der Essay insbesondere in der gattungsauflösenden literarischen Moderne … → Weiterlesen

Wegweiser